The 12th German-Russian Raw Materials Conference

Unser wissenschaftlicher Mitarbeiter Sebastian Lawrenz besuchte vom 27. bis 29. November 2019 die 12. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz.

Die Konferenz fand an der St. Petersburg Mining University statt und dient als wichtige Plattform, um Fragen zur aktuellen Situation und zu den Perspektiven der Entwicklung der wissenschaftlichen und technischen Zusammenarbeit in der Energie- und Rohstoffwirtschaft zwischen Russland und Deutschland, sowie zur Etablierung neuer potenzieller bilateraler Kooperationsprojekte. Im Mittelpunkt der diesjährigen Konferenz standen Themen wie die Entwicklung der russisch-deutschen Zusammenarbeit bei der nachhaltigen Entwicklung, die Schaffung einer Kreislaufwirtschaft sowie die Zusammenarbeit zwischen den Regionen Russland und Deutschland.

Im Rahmen des Young Researchers Day gab Sebastian Lawrenz einen Überblick über das Forschungsprojekt Recycling 4.0 und in wieweit die digitale Transformation als Grundlage für eine verbesserte Kreislaufwirtschaft dienen kann. Daneben bot die Konferenz ein weiteres vielfältiges spannendes Programm. Zum Beispiel mit Tracks rund um den Einfluss von digitalen Technologien in der Energiewirtschaft und der Rohstoffindustrie, spannende Panel Diskussionen und aktive Case Studies, welche im Austausch mit russischen und deutschen Doktoranden gemeinsam erarbeitet wurden. Außerdem wurde auch der kulturelle Austausch zwischen beiden Ländern gefördert und den Besuchern die Sehenswürdigkeiten und die Geschichte von St. Petersburg nähergebracht.

 

IMG_20191130_155311.jpg